ActitudPro

  • Wir stärken die Vertriebskapazitäten unserer Kunden

Coaching Vertriebsleitung

Wozu dient es?

  • Potenzieren der persönlichen Kompetenzen des Vertriebsleiters bzw. der Führungskraft im Vertrieb, um das Erreichen der gesteckten Ziele im eigenen Verantwortungsbereich sicherzustellen
  • Anfertigen eines Aktionsplans, der sich daran orientiert, wie eine Steigerung der Ergebnisse des unterstellten Vertriebsteams erzielt werden kann
  • Persönliche Entwicklung der eigenen Kompetenzen in der Teamführung bzw. konkret als Organisator, Planer und Motivator eines Vertriebsteams
  • Identifizierung der notwendigen persönlichen Stärken als Führungskraft, um die Funktion und die Rolle als Vertriebsleiter bzw. Führungskraft im Vertrieb effektiver ausführen und ausfüllen zu können und persönliche Hindernisse in der Entwicklung dahin frontal anzugehen
  • Integration aller wesentlichen Aufgaben, Herausforderungen, Handlungsweisen und Werte einer Vertriebs-Führungskraft, die die eigene Entwicklung und den eigenen Erfolg sicherstellen können

Welche Tools werden üblicherweise genutzt? 

  • Lebensphasen-Planungsrunde: zu Beginn des Coachings soll dadurch herausgefunden werden, in welcher individuellen Lebenssituation sich der Coachee befindet, ich welchem Verhältnis sich das Berufsleben mit dem Privatleben befindet, wie die Freizeit genutzt wird und wie die angestrebte persönliche Entwicklung von Seiten des Coachees gesehen wird
  • Analyserunde Führungsqualitäten: Identifikation der Kompetenzen: Kommunikationsstil, Entscheidungsfindung und –durchsetzung, Ergebnisorientierung, Risikomanagement, Teamentwicklung, Einleiten von Veränderungsprozessen (Change Management)
  • The Coaching Game: zur Erschliessung der entscheidenden Aktionsfelder unseres Lebens und der Interaktion zwischen diesen. Mittels des Spiels soll durch einen klaren Blick von außen eine Belebung der positiven Haltung und der eigenen positiven Handlungsweisen des Coachees erreicht werden. Bewusstseinserweiterung durch eine spielerische Variante im Coaching-Prozess
  • Fragebogen zur Einführung: zur genauen Beschreibung der beruflichen und persönlichen Situation sowie zum Wertemodell des Coachees
  • Test InsightsPro: Ergebnisbericht über den Kunden hinsichtlich seiner Verhaltensweisen, Motivationslage, Werte und Kompetenzen. Mit dem Bewusstsein über diese Ergebnisse kann der Coachee an Verbesserungen zielgenau arbeiten

 

Einzelne Prozessschritte Vorteile für das Unternehmen
  • Absolutes Stillschweigen seitens des Coachs über alle Maßnahmen des Coachings
  • Herstellen eines Vertrauensver-hältnisses,  was eine Voraussetzung für alle Fortschritte im Coaching-Prozess darstellt
  • Bewusstsein über die aktuelle eigene Situation erhalten und im Vergleich dazu die anzustrebende Situation genau zu beschreiben
  • Bessere und schnellere Wahrnehmung der eigenen Veränderungen
  • Priorisierung der persönlichen und beruflichen Entwicklungsfelder
  • Auswirkung auf das Umfeld und die Ergebnisse im Unternehmen
  • Kennenlernen des eigenen Werteschemas und wie dieses in das Unternehmen integriert werden kann
  • Erzielen einer stärkeren persönlichen Bindung an das eigene Unternehmen; dies kann dazu führen, dass sich die Führungskraft noch stärker im Unternehmen einbringt
  • Ausführen eines Maßnahmen- und Aktionsplans, die sehr herausfordernde für den Coachee sein können
  • Integration der Veränderungen in die Abläufe im Unternehmen


Rentabilitätserwartung

 ROI 50 % der Investition kann erwartet werden, besonders aufgrund der positiven Auswirkungen auf die zugeordneten Vertriebsteams

Erfolgsbeispiele

  • Industriesektor, Unternehmen mit 120 Mitarbeitern: 11 Sitzungen mit dem Vertriebsleiter der Firma zur Stärkung der zwischenmenschlichen Fühigkeiten in der Mitarbeiterführung des Vertriebsteams
  • Unternehmen mit 200 Mitarbeitern im Hotelsektor. Coaching-Prozess des Sales Directors mit 14 Sitzungen, das 2 zentrale Bereiche beinhaltete:
      1. Optimierung des Zeitmanagements
      2. Stärkung und Verbesserung des Kommunikationsstils zur Führung der Mitarbeiter sowie zur adäquaten Betreuung und Beurteilungsmethodik des Vertriebsteams
  • Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie, 100 Mitarbeiter: Coaching-Prozess des Vertriebsleiters mit 12 Sitzungen zur Entwicklung der Führungskompetenzen